Corona Informationen

Liebe Eltern,

 

in der Woche nach den Osterferien findet kein Präsenzunterricht statt. Es findet nur Distanzunterricht statt. Einzelheiten teilen Ihnen die jeweiligen Klassenlehrerinnen mit.

Es findet weiterhin eine Notbetreuung statt.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nur dann in die Notbetreuung, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben. Falls Ihr Kind schon vor den Ferien angemeldet war, ist keine erneute Anmeldung erforderlich. Fall Sie Ihr Kind neu anmelden möchten, dann nutzen Sie bitte das folgende Formular:

 

"Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin
unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der
Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der
weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang
ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird." aus Schulmail vom 08.04.2021

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

Hier sind noch einmal die Links zu unseren Padlets: 

https://padlet.com/dorneykids/klasse1 (Jahrgang 1)

 

https://padlet.com/roepke_risse/f3wk9gxmcu3t3rah (Jahrgang 2)

 

https://padlet.com/emamaber/z6fz25jd2900bifv (Jahrgang 3)

 

https://padlet.com/ellen158/Klasse3 (Jahrgang 4)

Freitag, 05.03.2021

 

Liebe Eltern,

 

das Schulministerium teilt uns heute mit:

"Regelungen für die Grundschulen

Die derzeit geltenden Vorgaben für die Ausgestaltung des Wechsels aus
Präsenz- und Distanzunterricht werden unverändert bis zu den Osterferien
2021 fortgesetzt." (aus der Schulmail vom 5.3.2021)

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/05032021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw

 

 

Montag, 22.02.2021

 

Liebe Eltern,

 

bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Coronabetreuungsverordnung aktualisiert wurde.

Die Coronabetreuungsverordnung und  die Coronaschutzverordnung können Sie unter dem folgenden Link finden:

 

https://www.land.nrw/corona

 

Februar 2021

Anmeldung zur Notbetreuung
Anmeldung Betreuung ab 22. Februar 2021.[...]
PDF-Dokument [640.1 KB]

Donnerstag, 18.02.2021

 

 

Liebe Eltern,

 

gerade teilt uns das Schulministerium mit:

 

„Ab Montag, den 22. Februar 2021, wird der Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Primarstufe in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen.“

(vgl.:https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/11022021-informationen-zum-schulbetrieb-nach-dem)

 

In der nächsten Woche geht es vom 17.02.-19.02.2021 noch mit dem Distanzunterricht und der Notbetreuung weiter. Aktuell planen wir, wie der Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht an der Grundschule Am Dorney organisiert wird. Wir werden Ihnen nächste Woche weitere Informationen hierzu geben.

 

Am Montag, 15.02.2021 und Dienstag, 16.02.2021 liegen unsere beweglichen Ferientage. Bitte beachten Sie, dass an diesen Tagen auch keine Notbetreuung stattfindet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

Januar 2021

 

Donnerstag, 28.01.2021

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie der Presse vermutlich schon entnommen haben, geht es zum neuen Schulhalbjahr am Montag, 1.2.2021 weiter mit dem Distanzunterricht.

Dies hat uns das Schulministerium heute (28.01.2021)  mitgeteilt:

„Grundsätzlich muss der Präsenzunterricht bis einschließlich zum

12. Februar 2021 ausgesetzt bleiben. In allen Schulen und Schulformen wird
der Unterricht grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als
Distanzunterricht erteilt.“ (Schulmail vom 28.1.2021)

 

Donnerstag, 07.01.2021

 

Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.

 

In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegt.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt.

Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich –  zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

(vgl.: https://www.schulministerium.nrw.de/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-auch-unsere-schulen-muessen-einen-beitrag-zur)

 

Hier finden Sie das Anmeldeformular für die Notbetreuung.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind ausreichend Verpflegung mitzugeben. Ein Mittagessen oder Lunchpaket gibt es in der OGS nicht.

Dezember 2020

Montag, 14.12.2020

 

Liebe Eltern,

 

aktuell gilt:

 

1.) Eltern dürfen sich aussuchen, ob ihr Kind am Präsenzunterricht oder Distanzunterricht teilnehmen soll. 

 

2.) Ein Kind kann ab einem bestimmten Tag abgemeldet werden. Die Abmeldung nimmt die Klassenleitung entgegen. Es ist beispielsweise möglich, dass ein Kind erst ab Donnerstag fehlt. 

 

3.) Ein Kind kann auch von der OGS abgemeldet werden. Die Abmeldung nimmt Frau Ostwald entgegen. Es ist also möglich, dass das Kind vormittags am Unterricht teilnimmt und dann nach Hause geht.  

 

4.) Nach jetzigem Stand läuft der Unterricht nach Stundenplan bis Freitag, 18.12.2020. Erst am 21.12. und 22.12.2020 beginnt die Notbetreuung.

 

5.) Am Donnerstag, 08.01.2021 und Freitag, 09.01.2021 findet kein Unterricht statt. Es wird eine Notbetreuung angeboten. Bitte melden Sie Ihr Kind für diese Notbetreuung bis zum 18.12.2021 an.

NotbetreuungJanuar.pdf
PDF-Dokument [687.9 KB]

12.12.2020

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie der Presse vielleicht schon entnommen haben, hat das Schulministerium folgende Regelungen getroffen:

 

"Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Ich bitte noch einmal um Verständnis für diese kurzfristige Entscheidung. Sie ist der anhaltend problematischen Infektionslage geschuldet und erfolgt im Interesse einer länderübergreifenden Vorgehensweise. Sie haben in den letzten Monaten unter besonderen Bedingungen eine wichtige und wertvolle Arbeit geleistet; dies will ich an dieser Stelle nochmals deutlich hervorheben. Bitte nutzen Sie bei der Gestaltung des Präsenzunterrichtes sowie des Distanzlernens die Spielräume, die Ihnen zur Verfügung stehen." (aus der Schulmail vom 11.12.2020)

Bitte teilen Sie es der jeweiligen Klassenlehrerin oder der Schule schriftlich mit, wenn Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen soll. 

Für alle anderen Kinder läuft der Unterricht regulär nach dem aktuell gültigen Stundenplan weiter.

Liebe Eltern,

 

heute schreibt uns das Ministerium folgende Informationen zu dem früheren Beginn der Weihnachtsferien:

 

Nachfolgend möchte ich Ihnen einige wenige Informationen zum weiteren
Schulbetrieb in Corona-Zeiten übermitteln:

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

An diesen Tagen finden in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung.

(aus der Schulmail vom 23.11.2020)

Wenn Sie Ihr Kind für die Notbetreuung am 21.12 und/oder 22.12.2020 anmelden möchten, dann reichen Sie bitte das Antragsformular bis zum 11.12.2020 ein.

23.10.2020

Unterrichtsstart nach den Herbstferien

 

Wir freuen uns, dass die Schule am Montag wie geplant geöffnet werden kann. Es gilt der bereits bekannte Stundenplan.

 

Im Folgenden finden Sie Auszüge der Schulmails des Schulministeriums:

 

"Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen

  • Stoßlüften alle 20 Minuten, 
  • Querlüften wo immer es möglich ist, 
  • Lüften während der gesamten Pausendauer." (aus der Schulmail des Schulministeriums vom 21.10.2020)

Mund-Nase-Bedeckung:

"Anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens knüpft Nordrhein-Westfalen weitgehend wieder an die bewährten Regelungen der Zeit unmittelbar nach den Sommerferien an. Das bedeutet für den Schulbetrieb nach den Herbstferien: 

  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe müssen weiterhin keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten.
  • Auch für die Angebote im Offenen Ganztag gelten die bisherigen Regelungen fort, d.h es sind keine Mund-Nase-Bedeckungen erforderlich.
  • Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können." (aus der Schulmail des Schulministeriums vom 21.10.2020)

"Notwendigkeit zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) in den Schulen

Die CoronaBetrVO in der seit dem 01. Oktober 2020 geltenden Fassung (vgl. https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200930_coronabetrvo_ab_01.10.2020.pdf) sieht hierzu vor, dass die Verpflichtung zum Tragen einer MNB für alle Personen gilt, die sich im Rahmen der zulässigen schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten.

Dies sind vor allem die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte, das sonstige pädagogische Personal und Betreuungskräfte sowie Personal des Schulträgers. Eltern sind als Mitglieder der Schulmitwirkungsgremien erfasst. Außerhalb dieser begründeten Anlässe dürfte es in der Regel keine Notwendigkeit für andere Personen (auch nicht für Eltern) geben, das Schulgelände zu betreten." (aus der Schulmail vom 08.10.2020) 

Rückkehr von Schülerinnen und Schülern aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands

"Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten nach Maßgabe der jeweils geltenden Coronaeinreiseverordnung (vgl. zu der ab dem 7. Oktober 2020 geltenden Fassung https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/201006_coronaeinrvo_ab_07.10.2020_lesefassung.pdf) regelmäßig in Quarantäne begeben. Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können."  (aus der Schulmail des Schulministeriums vom 08.10.2020)

Die Schulmails des Schulministeriums finden Sie unter diesem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020

Montag, 31.08.2020

 

Was ist, wenn mein Kind krank ist?

 

Grundsätzlich gilt natürlich, dass kranke Kinder nicht in die Schule kommen sollen.

Falls Ihr Kind nur einen Schnupfen hat, lassen Sie es wenigstens 24 Stunden zu Hause und beobachten die Entwicklung. Im Zweifel suchen Sie bitte einen Arzt auf.

 

"Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar

und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen.

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens soll die Schule den Eltern unter Bezugnahme auf § 43 Absatz 2 Satz 1 SchulG empfehlen, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen."

(aus Konzept des Schulministeriumshttps://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Faktenblatt%20angepasster%20Schulbetrieb%20Schuljahresbeginn%202020%2021.pdf)

Schuljahr 2019/2020

Juni 2020

Freitag, 12.06.2020

 

Ab kommenden Montag, 15.06.2020 findet wieder für alle Kinder von Montag bis Freitag Unterricht statt. Die jeweiligen Anfangszeiten haben Ihnen die Klassenlehrerinnen bereits mitgeteilt.

 

Mundschutz:

Bitten geben Sie Ihrem Kind eine Mund-Nasen-Bedeckung mit. Dieser Mundschutz wird auf dem Weg in die Klassen, auf dem Schulhof und auf den Fluren getragen. In den konstanten Gruppen der Klassen und der OGS muss kein Mundschutz getragen werden.

 

Zur OGS:

Die OGS ist auch wieder für alle OGS-Kinder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Bitte melden Sie Ihr Kind bei der OGS-Leiterin Frau Ostwald an, damit die OGS planen kann. Am Montag, 15.06.2020 gibt es noch kein warmes Mittagessen. Bitte geben Sie Ihrem Kind für den Montag ausreichend Essen mit.  Ab Dienstag soll wieder warmes Essen nach Ihrer Bestellung geliefert werden.

Dienstag, 09.06.2020

 

Ab Montag, 15.06.2020 soll die Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs an den Grundschulen starten.

Also dürfen dann wieder alle Kinder jeden Wochentag in die Schule kommen.

Hierzu erhalten Sie am Mittwoch weitere Informationen von der jeweiligen Klassenlehrerin.

Mai 2020

Donnerstag, 14.05.2020

 

Neuer Plan

 

Liebe Eltern,

 

wir haben heute gemeinsam den Plan bis zu den Sommerferien überarbeitet. Unsere ursprüngliche Idee, dass beide Gruppen jeweils von der Klassenlehrerin unterrichtet werden, durften wir zuerst nicht umsetzen.

Doch in dieser Woche gab es einen neuen Erlass, der es uns erlaubt diesen Plan umzusetzen. Jetzt hat jedes Kind Unterricht in seinem Klassenraum und bei seiner Klassenlehrerin.

Der neue Plan gilt ab Montag, 18.05.2020. Morgen am Freitag, 15.05.2020 kommen noch alle Kinder der Klassen 1 in die Schule.

Den neuen Plan finden Sie hier:

 

Download
neuerPlanbisSommer2020.pdf 
PDF-Dokument [13.4 KB] 

 

Es bleibt bei den bekannten Zeiten:

Kern-Unterrichtszeiten:

Jahrgang 1/2: 8.15 - 11.45 Uhr

Jahrgang 3/4: 8.15 - 12.45 Uhr

Offener Anfang/ offener Schluss

Von 8.00 - 8.15 Uhr kommen die Kinder zeitlich versetzt in die Klassen.

Von 12.45 - 13.00 Uhr (bzw. für die Kleinen von 11.45 -12.00 Uhr) verlassen die Kinder zeitlich versetzt die Klassen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für die kurzfristige Planänderung!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

Donnerstag, 07.05.2020

 

Liebe Eltern,

 

in der 20. Schulmail teilte uns das Ministerium mit:

 

Ab Montag, 11. Mai 2020, werden tageweise rollierend alle Jahrgänge der
Grundschule wieder unterrichtet. Um allen Schülerinnen und Schülern
auch in dieser außergewöhnlichen Zeit einen gleichen Zugang zur Schule
zu ermöglichen, bedeutet dies: Pro Wochentag wird ein Jahrgang in der
Schule unterrichtet; (vgl. 20. Schulmail)

 

Die Hol- und Bringtage werden zu den Unterrichtstagen der jeweiligen Klassen:

 

montags: Jahrgang 4 

dienstags: Jahrgang 3 

mittwochs: Jahrgang 2 

donnerstags: Jahrgang 1 

 

Da an manchen Wochentagen aufgrund von Feiertagen kein Unterricht stattfindet, nutzen wir die Freitage wechselnd zum Ausgleich.

Hier finden Sie den Plan, wann welcher Jahrgang Unterricht hat:

 

1.) Kern-Unterrichtszeiten:

Jahrgang 1/2: 8.15 - 11.45 Uhr

Jahrgang 3/4: 8.15 - 12.45 Uhr

 

2.) Offener Anfang/ offener Schluss

Von 8.00 - 8.15 Uhr kommen die Kinder zeitlich versetzt in die Klassen.

Von 12.45 - 13.00 Uhr (bzw. für die Kleinen von 11.45 -12.00 Uhr) verlassen die Kinder zeitlich versetzt die Klassen.

 

3.) Alle Klassen werden halbiert.

 

4.) Das Tragen eines Mundschutzes ist in der Schule freiwillig.

 

Im Schulbus hingegen ist das Tragen eines Mundschutzes Pflicht.

 

5.) Die Pausen sind zeitlich versetzt.

 

6.) Notbetreuung

Die Notbetreuung läuft weiterhin an allen Tagen für alle angemeldeten Kinder weiter.

Eine Anmeldung -sofern noch nicht geschehen- ist bei der Schulleitung unter Verwendung folgender Formulare erforderlich. https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Die Notbetreuung darf nur in Anspruch genommen werden, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung finden.

 

7.) Betreuung am Unterrichtstag

Die Betreuung am Unterrichtstag darf von allen Kindern, die einen OGS-Platz haben, in Anspruch genommen werden. Wenn Sie dies wünschen melden Sie Ihr Kind bei Frau Ostwald an:

elke.ostwald@cjd.de

 

8.) Essen in der Notbetreuung/Betreuung

Wenn Ihr Kind ein kostenpflichtiges Mittagessen bekommen soll, melden Sie dies ebenfalls bei Frau Ostwald an: elke.ostwald@cjd.de

9.) Natürlich dürfen keine kranken Kinder zur Schule geschickt werden. Dies gilt insbesondere für Kinder mit Erkältungssymptomen.

 

Informationen zur Gruppeneinteilung erhalten Sie von den jeweiligen Klassenlehrerinnen.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

 

Mittwoch, 06.05.2020

Liebe Eltern,

in der 19. Schulmail teilte uns das Schulministerium mit:

 

Ab Donnerstag, 7. Mai 2020, wird in den Grundschulen - wie bereits mit der SchulMail Nr. 17 mitgeteilt - der Präsenzunterricht zunächst ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wiederaufgenommen. (vgl. 19. Schulmail)

 

Weitere Informationen zu dem Unterricht der 4. Klassen am Donnerstag, 7.5.2020 und Freitag 8.5.2020 erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.

Gerne dürfen Sie sich bei Fragen auch an mich wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters 

Samstag, 02.05.2020

 

Liebe Eltern,

es gibt weitere offzielle Neuigkeiten des Schulministeriums:

 

Sämtliche in der SchulMail Nr. 17 beschriebenen weiteren Schritte der Schulöffnung für die Klassen 1 bis 3, die frühestens ab dem 11. Mai 2020 realisiert würden, stehen unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020. (vgl. 17. Schulmail 2. Auflage)

 

Die Schulmails, die wir vom Schulministerium erhalten, können Sie hier nachlesen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

 

Am Montag, 4.5.2020  findet noch kein Unterricht statt. Der Unterricht beginnt voraussichtlich am Donnerstag, 7.5.2020 für die vierten Klassen. In der kommenden Woche (04.05. - 08.05.2020) setzen wir die Gestaltung unserer Jahrgangspadlets sowie die Hol-und Bringtage fort.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

April 2020

Donnerstag, 30.04.2020

 

Liebe Eltern,

jetzt gibt es offizielle Neuigkeiten des Schulministeriums:

 

Das Schulministerium hat  entschieden, in Nordrhein-Westfalen nicht von der Möglichkeit des Unterrichtsstarts bereits direkt am 4. Mai 2020 Gebrauch zu machen, sondern die Wiederaufnahme des Unterrichts an den Grundschulen und den Primarstufen der Förderschulen für Donnerstag, den 7. Mai 2020 vorzusehen. An den ersten beiden Tagen, also am 7. und 8. Mai 2020, soll zunächst nur Unterricht für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen stattfinden. Ab dem 11. Mai 2020 sollen in einem tageweise „rollierenden“ System die Kinder aller Jahrgangsstufen wieder in „ihre“ Schulen gehen können. (vgl. 17. Schulmail 1. Auflage)

 

Also findet am Montag, 4.5.2020 noch kein Unterricht statt. Der Unterricht beginnt am Donnerstag, 7.5.2020 für die vierten Klassen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie am Montag von uns.

 

Herzliche Grüße 

Andrea Peters

Schulleiterin

Donnerstag, 30.04.2020 - Wir sind bereit-

 

Liebe Eltern,

wir sind bereit. Es gibt jedoch noch immer keine Information des Schulministeriums über den Unterrichtsstart der 4. Klässler. Daher muss ich vermuten, dass sich der Unterrichtsstart von Montag, 4.5.2020 auf einen anderen Tag verschiebt. Sicher ist das im Moment nicht.

 

Sicher ist:

1.) Sollte sich der Unterrichtsstart verschieben, wird der Hol- und Bringtag für die vierten Klassen am Montag fortgesetzt und es es gibt einen neuen Wochenplan.

 

2.) Wir sind vorbereitet und können schnell auf neue Vorgaben des Schulministeriums reagieren.

 

3.) Auch am Wochenende werde ich Sie über unsere Schulhomepage informieren.

 

Herzliche Grüße

 

Andrea Peters

Schulleiterin

Mittwoch, 29.04.2020

 

Liebe Eltern,

aktuell liegen uns noch keine neuen Informationen des Schulministeriums vor.

Entsprechend können wir jetzt leider noch keine sicheren Aussagen darüber machen, wie und wann der Unterricht startet.

 

Trotzdem bereiten wir uns hier auf den Unterrichtsstart vor:

Unser Einbahnsystem soll helfen einen sicheren Abstand einhalten zu können. Die Treppe an der OGS-Seite wird nur hochgegangen und die Treppe an der Sekretariatsseite heruntergegangen.

Zudem planen wir die Klassengrößen zu verkleinern, damit auch in der Klasse Abstand eingehalten werden kann. Die Klassen werden voraussichtlich halbiert.  Entsprechend haben wir die Tischordnungen in den Klassenräumen bereits gestellt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

Montag, 27.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

wir bereiten aktuell den Wiederbeginn des Unterrichts für die Kinder des Jahrgangs 4 vor. 

Aktuell gibt es in den Schulen noch keine Maskenpflicht. Die Maskenpflicht gilt allerdings in Bussen. Unsere Kinder, die aus der Nordstadt zu uns kommen, müssen also im Bus eine Maske tragen.

Ansonsten warten wir auf die Vorgaben des Schulministeriums. Diese können Sie unter den unten genannten Links verfolgen: 

 

Hier finden Sie das Antragsformular für die Notbetreuung:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf

 

Hier finden Sie Informationen des Schulministeriums zum Thema Corona

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Hier finden Sie die Schulmails des Schulministeriums

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

Dienstag, 21.04.2020

 

Wir haben Padlets (digitale Pinnwände) erstellt.  Das Passwort erhalten Sie von der Klassenlehrerin. Sie können sich auch in der Schule melden und das Passwort erfragen.

 

https://padlet.com/roepke_risse/f3wk9gxmcu3t3rah (Jahrgang 1)

 

https://padlet.com/dreamteam2020/Dorney (Jahrgang 2)

 

https://padlet.com/ellen158/Klasse3 (Jahrgang 3)

 

https://padlet.com/dorneykids/Klasse4 (Jahrgang 4)

Freitag, 17.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

mit den folgenden Maßnahmen möchten wir Ihre Kinder so gut wie möglich unterstützen:

1.) Alle Kinder erhalten einen Wochenplan. Der Plan enthält Basisaufgaben, die von allen Kindern bearbeitet werden sollen. Darüber hinaus enthält der Plan Bonusaufgaben, die freiwillig bearbeitet werden dürfen. 

2.) Alle Kinder/Familien werden von der Klassenlehrerin in der nächsten Woche angerufen. Es wird sich nach dem Lernfortschritt und der allgemeinen Situation erkundigt. 

3.) Es gibt wöchentlich für jeden Jahrgang einen Abhol- und Bringtag. 

montags: Jahrgang 4 

dienstags: Jahrgang 3 

mittwochs: Jahrgang 2 

donnerstags: Jahrgang 1 

An diesen Tagen können Kinder, den Wochenplan auch in Papierform erhalten.  

Außerdem können Kinder Arbeitsergebnisse abgeben.  

Dafür werden auf dem Schulhof in der Nähe der Eingangstür Kisten zur Abgabe von 8.00-12.00 Uhr aufgestellt. Die Sachen, die abgeholt werden, liegen in der Nähe des Eingangsbereichs. Damit möchten wir den Familien helfen, die keinen Drucker zur Verfügung haben.

4.) Das Sekretariat ist für Sie telefonisch werktäglich von 7.30-11.45 Uhr erreichbar.

5.) Kinder, die in der Nordstadt wohnen, erhalten ihren Wochenplan per Post.

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

Donnerstag, 16.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

nach den Osterferien wird der Unterricht noch nicht starten.

 

Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet. Vorgesehen ist darüber hinaus, den Schulbetrieb am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen.

 

Wir planen gerade die weitere Gestaltung des Unterrichts für Ihre Kinder.

Morgen werde ich Ihnen hierzu genauere Informationen geben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Peters

Schulleiterin

März 2020

Brief der Schulministerin an die Eltern
200327_Elternbrief der Ministerin.pdf
PDF-Dokument [318.4 KB]

Notbetreuung ab 23.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

die Notfallbetreuung findet in den Räumen der Grundschule Am Dorney statt. Zur Notfallbetreuung dürfen auch Kinder der Kinderwerkstatt angemeldet werden. Die Notfallbetreuung ist zeitlich flexibel. Die Kinder müssen nicht bis 15.00 Uhr bleiben. Eine schriftliche Anmeldung zur Notbetreuung bei der Schulleitung ist erforderlich. Folgende Formulare sollen dabei helfen:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

 

Diese Notbetreuung findet ab dem 23. März auch an den Wochenenden und in den Osterferien (mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag) statt.

Betreut werden Kinder von Beschäftigten, wobei wenigstens ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf tätig ist. Die Vorschriften dazu wurden etwas gelockert. Sie können sich auch auf den Seiten des Ministeriums über die neuen Vorgaben informieren.  Um die Betreuung gut planen zu können, müssen wir möglichst schnell wissen, wie viele Kinder wir versorgen müssen.

An der Notbetreuung dürfen nur Kinder teilnehmen, die keine Symptome einer Atemwegsinfektion (z.B. Husten) haben. 

 

Bitte nehmen Sie das Angebot nur dann in Anspruch, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben.

 

Falls Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Herzliche Grüße

 

Andrea Peters

Schulleiterin

Erreichbarkeit des Sekretariats

 

Das Sekretariat ist zwar weiterhin besetzt, aber für den Publikumsverkehr geschlossen.

Sie erreichen uns telefonisch unter: 0231-47642960

oder per Emai: Grundschule-Am-Dorney@stadtdo.de

Information zur Notbetreuung ab Mittwoch 18.03.2020

 

Liebe Eltern der Grundschule Am Dorney,


für Eltern, die in einer unverzichtbaren Schlüsselfunktion tätig sind bieten wir eine Notbetreuung an, wenn beide Elternteile nicht in der Lage sind, die Betreuung des Kindes zu übernehmen.

Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, melden Sie Ihr Kind schriftlich bei der Schulleitung zur Notbetreuung an:

per Email oder in den Briefkasten legen


Bei der Anmeldung geben Sie bitte den Namen des Kindes und die benötigten Betreuungszeiten (maximal 7.30 Uhr – 16.30 Uhr) an. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung der Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.
Bitte haben Sie Verständnis für diese Einschränkung, die mir auch so vorgegeben ist.
Es ist im Interesse des Infektionsschutzes die Notbetreuungsgruppe wirklich nur für die Notfälle zu öffnen.
Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an mich wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andrea Peters

Schulleiterin

 

Liebe Eltern der Grundschule Am Dorney,

 

gerade haben wir die offizielle Meldung erhalten, dass ab Montag (16.03.2020) bis zu den Osterferien an allen Schulen im Land NRW der Unterricht ruht. Am Montag (16.03.20) und Dienstag (17.03.20) gibt es eine Übergangsregelung. Damit alle Eltern Zeit haben, die Kinderbetreuung zu organisieren, dürfen die Kinder an diesen beiden Tagen zu den üblichen Zeiten die Schule besuchen. Dies liegt in der Entscheidung der Eltern.

Wir empfehlen jedoch die Kinder auch schon an diesen Tagen nicht zur Schule zu schicken.

Darüber hinaus soll es ein Notbetreuungsangebot geben, damit Eltern, die in unverzichtbaren Funktionen -insbesondere im Gesundheitswesen- arbeiten, ihren Dienst ausüben können. Weitere Informationen liegen mir hierzu zurzeit nicht vor.

 

Bitte verfolgen Sie unsere Homepage für aktuelle Informationen!

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Andrea Peters

Schulleiterin

Grundschule Am Dorney
Offene Ganztagsschule

Kleybredde 38
44149 Dortmund

 

Telefon: 0231/47642960

Fax: 0231/47642969
www.gs-am-dorney.de

 

 

Öffnungszeiten des Sekretariats

dienstags: 7.30 -14.00 Uhr

 

donnerstags: 7.30 - 14.00 Uhr